Gymnasium Mering

Der Bauausschuss des Kreistages  befasst sich in der Sitzung am 22.03.17 mit einem möglichen vorübergehenden Baustopp am Gymnasium.


Derzeit steht der Neubau des Mensagebäudes an. Hierzu wurde bereits beschlossen, dass die bisherige Dachkonstruktion so geändert wird, dass eine Aufstockung möglich ist. Bevor aber eine Aufstockung mit mindestens 3 Klassenzimmern beauftragt werden kann, muss die Förderbehörde dem Raumprogramm zustimmen.
Zurzeit überlegt die Staatsregierung die Gymnasien in Bayern als G9, also mit 9 regulären Jahrgangsstufen, zu betreiben. Allerdings zögert die Regierung, weil das Konnexitätsprinzip gilt: "Wer anschafft, muss auch zahlen!"
Durch den Baustopp besteht die Möglichkeit, dass der Freistaat Bayern die Kosten der Aufstockung übernehmen muss. Bisher ist das Meringer Gymnasium als G8 konzipiert und genehmigt.