Bürgerinformationssystem

Auszug - Kinderhort Amberieustraße - Vorstellung des Vorentwurfes  

Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Mering
TOP: Ö 6
Gremium: Marktgemeinderat Mering Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 04.07.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:30 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal der Mehrzweckhalle
Ort: Mehrzweckhalle
2019/2846 Kinderhort Amberieustraße - Vorstellung des Vorentwurfes
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Marktbauamt   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Sachverhalt:

In der Marktgemeinderatssitzung am 04.07.2019 wird das beauftragte Planungsbüro Raum und Bau, München, Planungskonzepte für den Neubau des Kinderhortes an der Amberieustraße vorstellen. Grundlegende Entscheidung soll über den Baugrundriß (Winkelvariante oder versetzte Stangenbauweise) und über die beiden Baukörperkonzepte (Holzbau oder Massivbau) getroffen werden, auch unter Berücksichtigung der Kosten.

Der Vertrag für die HLS-Planung wurde bereits mit dem Ingenieurbüro Scheel, Friedberg, geschlossen, die Tragwerksplanung wurde an die Ingenieurgesellschaft Kling Consult, Krumbach, vergeben, für die Elektroplanung wurde die MTM-Plan GmbH aus Bergkirchen beauftragt.

Die Freianlagenplanung wurde an das Planungsbüro Eger + Partner aus Augsburg vergeben.

 

 

 

Rechtlich/fachliche Würdigung:

Herr Werner, Frau Wünsch und Herr Scheel erläutern den Mitgliedern des Gremiums die verschiedenen Planungsvarianten einschließlich der zugehörigen Kostenschätzungen.

 

 

Geschäftsordnungsantrag MGR Enzensberger:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, zunächst über die Variante Holzbau abzustimmen.

 

Abstimmungsergebnis:14 : 9

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

nein

X

ja, siehe Begründung

 

Ausgaben:

Einnahmen:

 

 

Einmalig 2019: €Einmalig 2019: €

 

Jährlich: €

Jährlich: €

 

 

 

Veranschlagung im laufenden Haushaltsplan / Deckungsvorschlag:

 

Im Vermögenshaushalt 2019 wurden unter der HHSt. 4643-9420.002 für Baunebenkosten 400.000 EUR eingestellt.

 

 


Beschluss:

 

 

Der Marktgemeinderat beschließt die Umsetzung folgender vorgestellter Variante mit folgenden Festlegungen:

 

1.) versetzte Stangen

 

2.)  Holzbauweise

 

3.)  aktive Belüftung

 

4.)  Energieeffizienzhaus 55

 

 

 

 

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

zu 1.21 : 2

zu 2.14 . 9

zu 3.21 : 0   (abwesend: MGR Resch und MGR Lutz)

zu 4.21 : 1(abwesend: MGR Resch)