Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen FFP2-Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)

Service

Führungszeugnis

Jeder Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat, wird auf Antrag ein Führungszeugnis erteilt. Hat der Betroffene einen gesetzlichen Vertreter, so ist auch dieser antragsberechtigt. Der Antrag kann bei der Meldebehörde gestellt werden, bei der Sie mit Haupt- oder Nebenwohnung gemeldet sind. Personen, die nicht im Bundesgebiet gemeldet sind, müssen Ihren Antrag direkt beim Bundesamt für Justiz, 53113 Bonn stellen.

Das Führungszeugnis selbst wird vom Bundesamt für Justiz in Bonn - Dienststelle Bundeszentralregister - erstellt und je nach Verwendungszweck an die Adresse des Antragstellers bzw. an die der anfordernden Behörde gesandt. Der Antrag auf Ausstellung eines Führungszeugnisses ist grundsätzlich persönlich bei der Meldebehörde vorzunehmen.

Wird das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde beantragt, so ist es der Behörde unmittelbar zu übersenden. Hierfür ist ein Verwendungszweck für das Führungszeugnis sowie die Postadresse der anfordernden Behörde zwingend notwendig. Die persönliche Vorsprache zur Antragstellung kann entfallen, wenn ein besonderer Grund wie z. B. Krankheit, vorliegt. In diesem Fall besteht die Möglichkeit der schriftlichen Antragstellung ( siehe Online - Antrag ).

Mit Einführung des neuen Personalausweises gibt es nun auch die Möglichkeit, beim Bundesamt für Justiz direkt Führungszeugnisse online zu beantragen. Von der Antragstellung bis zum Erhalt des Führungszeugnisses sind erfahrungsgemäß ca. 1-2 Wochen zu veranschlagen.

 

Was muss ich mitbringen?

Für behördliche Zwecke benötigen wir

  • die Vorlage Ihres Personalausweises / Reisepasses
  • die vollständige Anschrift der Behörde
  • die Angabe des Verwendungszwecks (z.B. Bewerbung, Gaststättenerlaubnis)

Für private Zwecke reicht die Vorlage des Personalausweises / Reisepasses.

Für das erweiterte Führungszeugnis benötigen Sie zusätzlich eine Bescheinigung über das Vorliegen der Voraussetzungen nach § 30a Abs. 1 BZRG

 

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr beträgt 13,- €.
Die Gebühr für ein Europäisches Führungszeugnis beträgt 17,- €.

 

Online-Antrag

Führungszeugnis beantragen

Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen FFP2-Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)