Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen FFP2-Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)

Service

Reisepass

Für Reisen in das außereuropäische Ausland benötigen Sie einen Reisepass. Innerhalb Europas genügt in der Regel der Personalausweis als Passersatz. Grundsätzlich kann ein Reisepass für Kinder und Jugendliche jeden Alters ausgestellt werden. Da sich die Einreisebestimmungen der einzelnen Länder unterscheiden, sollten Sie im Zweifelsfall bei, Ihrem Reiseveranstalter oder der Botschaft Ihres Ziellandes nachfragen, ob ein Reisepass erforderlich ist.Seit dem 01. November 2007 ist der Fingerabdruck in den ePass (elektronischer Reisepass) eingefügt worden. Die Abgabe der Fingerabdrücke ist verpflichtend. Diese werden allerdings weder im Passregister noch in sonstigen zentralen Registern gespeichert, sondern nach der Aushändigung des Reisepasses wieder vom Datenbestand gelöscht. Bei Kindern unter sechs Jahren werden keine Fingerabdrücke erfasst.

Bei der Beantragung des Reisepasses ist Ihre eigenhändige Unterschrift (ab 10 Jahre) notwendig und es wird eine Identitätsprüfung vorgenommen. Aus diesen Gründen ist ein persönliches Erscheinen (ab 6 Jahre, wegen Fingerabdruck) bei der Meldebehörde erforderlich. Für Minderjährige müssen beide Elternteile bzw. der alleinige elterliche Sorgeberechtigte dem Antrag schriftlich zustimmen. Das alleinige Sorgerecht ist anhand des Beschlusses des Familiengerichtes nachzuweisen. Zur Abholung des Passes können Sie sich durch eine schriftlich bevollmächtigte Person vertreten lassen.

Der neue Reisepass hat eine Gültigkeit von zehn Jahren bei Beantragung nach dem 24. Lebensjahr und eine Gültigkeit von sechs Jahren bei der Beantragung bis zum 24. Lebensjahr. Die Gültigkeit der sich im Umlauf befindenden Reisepässe (ohne Fingerabdruck) bleibt weiterhin bestehen.

Es besteht auch in dringenden Fällen die Möglichkeit, einen Express-Reisepass zu beantragen (72 Stunden Lieferzeit).

Der vorläufige Reisepass wird nur in Notfällen ausgestellt. Er enthält allerdings keinen Chip (also keine Aufnahme des Fingerabdrucks) und ist lediglich ein Jahr gültig. (Gilt nicht für die Einreise in die USA)

 

Weitere Informationen:

Auswärtiges Amt
Bundesdruckerei

 

Was muss ich mitbringen?

  • ein neues, biometrisches Paßbild (35mm x 45mm, Hochformat, Gesichtshöhe ca. 70-80% des Bildes, gute Qualität, Hintergrund einfarbig, hell und ohne Muster, Kopf muss mittig und gerade ausgerichtet sein, Augen geöffnet mit Blickrichtung in die Kamera, neutraler Gesichtsausdruck und geschlossener Mund, Kopfbedeckung nur aus religiösen Gründen)
  • Ihren alten Reisepass bzw. Ihren Personalausweis oder Kinderausweis
  • Ihre Abstammungs- bzw. Geburtsurkunde oder Ihre Heiratsurkunde bzw. Ihr Familienbuch (nur bei Erstantrag eines Personalausweises oder Reisepasses bei der Verwaltungsgemeinschaft Mering)
  • ggf. Ihre Spätaussiedlerbescheinigung bzw. Ihren Bundesvertriebenenausweis oder Ihre Einbürgerungsurkunde

 

Welche Gebühren fallen an?

  • Für Personen unter 24 Jahren kostet die Neuausstellung des Reisepasses EUR 37,50 (Express-Reisepass: 69,50 EUR)
  • für Personen über 24 Jahre EUR 60,-- (Express-Reisepass: 92,-- EUR)
  • Vorläufiger Reisepass: 26,-- EUR
  • Wohnortänderungen sind gebührenfrei.

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu bezahlen.

 

Informationen zu Einreisebestimmungen der einzelnen Länder:

Auswärtiges Amt

 

Formular/e

pdf iconVollmacht zur Abholung des Reisepasses

Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen FFP2-Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)