Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen die  Verpflichtung zum Tragen von medizinischen  besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)

Service

Waffenrecht

Für den Erwerb und den Besitz sog. „scharfer“ Waffen (Revolver, Pistolen und Langwaffen) ist eine Erlaubnis notwendig, ebenso für Soft-Air-Waffen und Spielzeugwaffen, die kein F-Zeichen besitzen oder getreue Nachbildungen erlaubnispflichtiger (scharfer) Schusswaffen sind. Die Erlaubnis wird in Form einer Waffenbesitzkarte vom Ordnungs- und Gewerbeamt erteilt. Für die Ausstellung einer Waffenbesitzkarte müssen Bedürfnis und Sachkunde nachgewiesen werden. Sportschützen müssen eine Bestätigung Ihres Verbands vorlegen, dass sie seit mindestens 12 Monaten regelmäßig an Schießübungen in einem Verein teilgenommen haben.

Der Erwerb und der Verkauf einer Waffe müssen nun innerhalb von 14 Tagen bei der zuständigen Behörde angezeigt werden.

Zum Führen von „scharfen“ Waffen (außer auf dem direkten Weg zum Schießstand und zurück) benötigt man einen Waffenschein, für den der Antragsteller aber wesentlich mehr als die Allgemeinheit gefährdet sein muss. Für das Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen außerhalb des eigenen Grundstücks benötigt man mit dem neuen Waffengesetz ab 01.04.2003 ebenfalls einen „Kleinen Waffenschein“. Im Gegensatz zum „normalen“ Waffenschein für „scharfe“ Waffen wird der Kleine Waffenschein unbefristet und ohne ausdrückliche Beschränkung auf bestimmte Anlässe oder Gebiete erteilt. Aber auch mit dem Kleinen Waffenschein dürfen erlaubnisfreie Schusswaffen nicht bei öffentlichen Veranstaltungen (z. B. Konzerte, Sportveranstaltungen, Demonstrationen) geführt werden. Der Umgang mit Waffen und Munition ist ab 01.04.2003 nur noch erwachsenen Personen erlaubt. Dies gilt auch für erlaubnisfreie Schusswaffen und den Transport dieser Waffen zur Schießstätte und zurück zum Wohnhaus.

Das Landratsamt Aichach-Friedberg ist für das Waffenrecht im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Mering zuständig.

Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen die  Verpflichtung zum Tragen von medizinischen  besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)

Ansprechpartner/in