Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen FFP2-Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)

Service

Wohngeld

Um die Belastung durch anfallende Miete zu senken und ein angemessenes, familiengerechtes Wohnen zu sichern, gewährt der Staat in bestimmten Fällen sogenanntes Wohngeld. Wohngeld kann einerseits als Mietzuschuss für Mieter bzw. Untermieter eines Zimmers oder einer Wohnung, andererseits als Lastenzuschuss für Eigentümer, die Ihre Eigentumswohnung oder ihr eigenes Haus selbst bewohnen, bewilligt werden.

Die Entscheidung, ob und in welcher Höhe Sie Wohngeld erhalten, erfolgt anhand einer Wohngeldtabelle und ist abhängig von:

  • der Zahl aller zu Ihrem Haushalt gehörenden Familienmitglieder
  • der Höhe Ihres monatlichen Familieneinkommens
  • der Höhe Ihrer zuschussfähigen Miete oder Belastung.

 Bitte informieren Sie sich in jedem Fall im Landratsamt Aichach-Friedberg (als zuständige Wohngeldstelle), ob Sie die Voraussetzungen zur Zahlung von Wohngeld erfüllen. Anträge hierfür erhalten Sie bei uns oder im Landratsamt (Online unter www.lra-aic-fdb.de/formulare)

Sofern Sie Empfänger von Leistungen der Sozialhilfe oder der Kriegsopferfürsorge sind, erhalten Sie das "pauschalierte Wohngeld" ohne besondere Beantragung von der Sozialhilfe- bzw. Kriegsopferfürsorgestelle. Nach Durchsicht des Antrages leiten wir diesen an das Landratsamt Aichach-Friedberg (als zuständige Wohngeldstelle) weiter.

 

Was muss ich mitbringen?

  • Ein Formular "Antrag auf Wohngeld"
  • Ihre Verdienstbescheinigung
  • Mietvertrag bzw. letztes Mieterhöhungsschreiben
  • evtl. weitere Unterlagen (z. B. Rentenbescheid)
 

Welche Gebühren fallen an?

Für die Bearbeitung des Wohngeldantrages werden keine Gebühren erhoben.

Besuch im Rathaus nur nach Terminvereinbarung

Aufgrund unserer Verpflichtungen zur Einhaltung der vorgegebenen Hygieneregeln und der beengten Raumsituation ohne Wartebereiche ist vor Besuch des Rathauses für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Dazu können Sie uns werktags täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr telefonisch erreichen. Bitte prüfen Sie auch, ob Ihr Anliegen per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden kann. Gerne stehen wir Ihnen dazu jederzeit zur Verfügung. Beachten Sie bitte weiter, dass bei Betreten des Rathauses zur Wahrnehmung von Terminen FFP2-Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten und Verzögerungen, werden Ihnen aber im Rahmen unserer Zuständigkeiten und Möglichkeiten gerne behilflich sein.

Hier gelangen Sie zu unseren Dienstleistungen und den Online-Diensten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

E-Mail mit Anhängen

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur E-Mails mit folgenden Anhängen angenommen werden: PDF, ZIP, Bilddateien, DOCX, XLSX, PPTX und OpenOffice Dateien. Automatisch abgelehnt werden die alten Microsoft Office Formate (DOC, XLS, PPT) sowie Scripte und ausführbare Dateien (EXE)